Danielle Nicole Band – Europe Tour 2023 | Hafenbar Tegel, Berlin

Print Friendly, PDF & Email
Danielle Nicole Band - Europe Tour 2023 | Hafenbar Tegel, Berlin

Danielle Nicole Band

Ein heißer November steht den Berliner Blues-Rock Freunden in diesem Jahr in der Hafenbar Tegel bevor. Denn am 13. November 2023 gastiert mit der Danielle Nicole Band aus den USA ein weiterer internationaler Top Act der Szene kurz vor Jahresabschluss am Tegeler See.

Die in Kansas City geborene Danielle Nicole Schnebelen macht im Rahmen ihrer EUROPE 2023 TOUR an der Greenwichpromenade fest, um dem Berliner Publikum zu zeigen warum sie zu den profiliertesten Bassinstrumentalisten des Blues in der Welt zählt. Mit Brandon Miller an Gitarre und Gesang, der Eric Clapton, Jimmy Page, Warren Haynes und Joe Bonamassa zu seinen Einflüssen zählt und dem mehrfach ausgezeichneten Schlagzeuger Go-Go Ray im Rücken verspricht dieser Abend zu einem echten Erlebnis zu werden.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen und der Link dazu befindet sich am Ende des Artikels.

Einlass: 20:00 Uhr

Die musikalischen Einflüsse von Danielle Nicole Schnebelen kommen aus beiden Seiten der Familien ihrer Eltern und sorgten dafür, dass die Liebe zum Musizieren an sie und ihre Geschwister weitergegeben wurde.

Nicole begann in ihrer Freizeit als Jugendliche öffentlich mit der Band ihrer Eltern – Little Eva and the Works – zu singen und widmete sich der Musik schließlich ganz in ihren frühen 20er Jahren. „Mein Vater liebte den Blues wirklich. Er ging zu all den echten Blues-Typen, die es in Kansas City gab, insbesondere Little Hatch. Er hatte für Abb Locke (Saxophonist für Muddy Waters) gespielt und wir wurden manchmal mitgenommen. Die reine, rohe Emotion, die durch den Blues vermittelt wird, hat mich wirklich angezogen. „Seine Geschichte ist die Grundlage der amerikanischen Musik, die respektiert und nicht als Mythos oder Legende begraben werden muss.“

Als Gründungsmitglied der „Heavy Blues“-Geschwisterband Trampled Under Foot nahmen sie und ihre Brüder Kris und Nick Schnebelen bei der International Blues Challenge in den USA höchste Auszeichnungen entgegen und brachte sie nach Kanada, Skandinavien, Europa und Großbritannien, wo sie auf mehreren „Legendary Rhythms“ & Blues-Kreuzfahrten zu sehen waren. Erst 2015, als Nicole sich mit über einem Jahrzehnt Tourerfahrung mit der Veröffentlichung von „Wolf Den“, das in New Orleans mit Anders Osborne aufgenommen wurde, selbstständig machte, begann sie, ihren Sound als Künstlerin ganz in sich selbst zu finden.

Nicoles „unverwechselbare, erfinderische Bassarbeit“ – die dazu führte, dass sie nicht nur die erste Frau wurde, die jemals in der Kategorie „Instrumentalist – Bass“ bei den Blues Music Awards 2012 der The Blues Foundation nominiert wurde, sondern auch die erste Frau, die diese Ehre zweimal erhielt – „ist das Produkt jahrelanger intensiver Straßenarbeit. Obwohl sie keine Erfahrung mit dem Instrument hatte, als sie Trampled Under Foots Bassistin wurde, kann sich Nicole ein Leben ohne Bass nicht mehr vorstellen.“

Nicoles Veröffentlichung von „Cry No More“ im Jahr 2017 führte nicht nur zu einem härteren Sound und Stil, der Nicoles bereits breiter werdende Stimme und Songtexte von anderen abhebt, sondern brachte auch eine Menge Auszeichnungen ein, darunter ihr Debüt auf Platz 1 der Billboard Music Chart, eine Grammy-Nominierung 2019 für zeitgenössischen Blues Album; 2 Blues Music Awards, einer für „Contemporary Female Artist“ und ihren zweiten in der Kategorie „Bass Instrumentalist“, sowie 3 Independent Blue Music Awards.

Nicole tourt weiter um die Welt und verfeinert ihren Sound. Sie hat kürzlich ihren 6. Blues Music Award erhalten; vor allem ihren 4. in der Kategorie Bassinstrumentalist. „Als Frau für ihre Kunstfertigkeit auf meinem Instrument, für den Bass, anerkannt zu werden, ist äußerst demütigend. Ich war schockiert, als ich herausfand, dass ich die erste Frau war, die jemals nominiert wurde, aber ich bin froh, dass die Schritte geschehen und der Prozess immer mehr voranschreitet.“ inklusive in Genres, die traditionell Männern vorbehalten waren.“

Koko Taylor (US-amerikanische Blues-Sängerin) sagt über Danielle Nicole Schnebelen: „Das Mädchen geht ans Eingemachte.“

Danielle Nicole Band
Danielle Nicole

Awards

2012 USA Blues Music Award – Nominiert in der Kategorie „Bass Instrumentalist“ mit ihrer Band „Trampled Under Foot“

2014 Blues Blast Music Award – Winner – in der Kategorie „Band“ mit ihrer Band „Trampled Under Foot“

2014 Blues Blast Music Award – Winner – in der KategorieRising Star“ mit ihrer Band „Trampled Under Foot“

Mit ihrem Album Badlands gewann sie den „ USA Blues Music Awards 2014“ in der Kategorie „Contemporary Blues Album of the Year“ mit ihrer Band „Trampled Under Foot“

USA Blues Music Award 2014 – Danielle Nicole Schnebelen wurde in der Kategorie „Bass Instrumentalist“ als erste Frau ausgezeichnet als Mitglied ihrer Band „Trampled Under Foot“

USA Blues Music Award 2014 – Nominiert in der Kategorie „Band des Jahres“

2015 ihr erstes Solo-Album mit dem Titel „Wolf Den“ bei Concord Records. Das Album produziert von Anders Osborne und Ryan Kingsbury, erreichte im im selben Jahr Platz 1 der „Billboard Top Blues Alben-Charts“.

2016 Blues Blast Music Award – Winner – in der Kategorie Debut Artist

2017 Aufnahme in die Kansas Music Hall of Fame mit ihrer Band „Trampled Under Foot“

2018 Aufnahme in die Hall of Fame der Canada South Blues Society

2018 folgte die Veröffentlichung des Albums „Cry No More“, das im Dezember 2018 für die „Grammy Awards 2019“ in der Rubrik „Best Contemporary Blues Album“ nominiert wurde.

2018 Blues Blast Music Award – Winner – in der KategorieContemporary Blues Album“ – “Cry No More”

2018 erfolgte die Veröffentlichung des Albums „Cry No More“, das im Dezember 2018 für die „Grammy Awards 2019“ in der Rubrik „Best Contemporary Blues Album“ nominiert wurde.

USA Blues Music Award 2019 – Nominiert in der Kategorie „Instrumentalist – Vocals “

USA Blues Music Award 2019 – Winner – In der Kategorie „Contemporary Blues Female Artist“

USA Blues Music Award 2019 – Winner – In der Kategorie „Bass Instrumentalist“

USA Blues Music Award 2021 – Winner – In der Kategorie „Bass Instrumentalist“

USA Blues Music Award 2022 – Nominiert in der Kategorie „Female Contemporary Blues Artist “

USA Blues Music Award 2022 – Winner – In der Kategorie „Bass Instrumentalist“

2022 Blues Blast Award – Winner – In der KategorieBass Player of the Year“

USA Blues Music Award 2023 – Nominiert in der Kategorie „Bass Instrumentalist“

Außerdem gewann sie bisher drei „USA Independent Blues Awards“ für die beste R&B Soul CD, das Musikvideo zum Titelsong Cry No More und für den R&B-Soul-Song Prince’s How Come U Don’t Call Me Anymore?

 

Text entnommen von der Webseite der Künstlerin. Einleitung und Bearbeitung von ALTAMANN.

Vorverkauf Danielle Nicole Band » » https://www.eventim.de/event/danielle-nicole-band-europe-tour-2023-hafenbar-tegel-17192005/

Homepage der Künstlerin » » https://daniellenicolemusic.com

Zur Hafenbar Tegel » » http://www.hafenbar-tegel.de/

View 315

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert