Wer sagt denn, dass man als Pärchen nichts mehr zu lachen hat? – Die „Valentinseskalation“ im Kulturrestaurant Dicke Paula in Tegel beweist das Gegenteil

Valentinstag im Kulturrestaurant Dicke Paula in Tegel

Kulturrestaurant Dicke Paula – Schon klar, in Berlin gibt es 52,4 Prozent Ein-Personen-Haushalte, aber muss man deshalb als „gebundener“ auf Spaß verzichten? Never! Das Kulturrestaurant Dicke Paula in Tegel, hat den Kampf gegen die zunehmende Isolation von Paaren, egal ob verliebt, verlobt oder verheiratet aufgenommen und extra einen Abend nur für sie ins Programm genommen. Nun weiß der verpaarte Mitmensch endlich was er an diesem Tag machen kann, ohne aufzufallen.

Begleitet von einem 4-Gänge Menü mit Gänseleber, Lachsröschen, Tomatensüppchen, Entrecôte, Hähnchenbrust und Mousse au Chocolat an Vanilleeis, gab es an diesem Abend ein Programm das sich ausschließlich um das Thema Liebe und die Zweisamkeit drehte. Also genau das richtige für Eve und den ALTAMANN. Und weil die Liebe eben nicht nur den Magen geht, sondern auch durch die Ohren, wurde von den Betreibern der Dicken Paula, Gina & Hans, ausgesuchtes Liedgut vorgetragen und von Craig Lees an den Keyboards mit international bekannten Lovesongs zwischendurch veredelt.

Volles Haus bei Broken Dream in der Hafenbar Tegel

Broken Dream Beitrag

Broken Dream sind etwas für Musikfreunde die es nicht so heftig brauchen und ganz gerne auch einmal nur zuhören wollen. Da gibt es keine krachenden Gitarrensoli oder Schlagzeugeinlagen, ohne die der Hard-Rockfan nicht auskommt. Ihre Lieder sind teils melancholisch und dann wieder emotionaler angelegt, vor allem aber mit eingängigen Melodien und viel Wiedererkennungspotential.

Ihre vielschichtig angelegte und mit englischen Texten versehene Musik, beschäftigt sich in den Texten mit Selbsterlebtem, Leidenschaften und wie es der Name schon vermuten lässt zerbrochenen Träumen. Dabei lässt eine breite Orchestrierung aus Git./Git./Bass/Schlagzeug und zeitweise Akustischer Gitarre, unterstützt von einiger Technik einen dichten und mitunter sphärischen Sound zu, der auch zum tanzen animiert.

Schon wach? Dann jetzt aufgepasst! +++ DIE NORDMÄNNER KOMMEN!!! +++ Los Bastardos Finlandeses (FIN) in der Hafenbar Tegel.

Los Bastardos Finlandeses 21.2.24 Hafenbar Tegel Beitrag

Los Bastardos Finlandeses (FIN) in der Hafenbar Tegel. Am Mittwoch den 21.02.2024 schwingen die Finnländer den Hard-Rock-Hammer. Als Support hat sich Mika Järvinen der ehemalige Frontmann der Finnländischen Hard-Rock Band Five Fifteen eingeklinkt.

Dieser Abend verspricht ordentlich was auf die Ohren! Und wer die Finnen kennt, weiß das auch der Spaß nicht zu kurz kommen wird.

Rob Tognoni hielt bei seinem Konzert in der Hafenbar Tegel Berlin, was sich seine Fans von ihm versprochen hatten.

Rob Tognoni Beitrag Hafenbar Tegel

Rob Tognini & Band – Rob Tognoni & Band – Es ist zur Zeit leider nicht mehr üblich, dass an einem Sonntag viele Rockfans zu einem Konzert strömen, wenn es sich nicht gerade um die Megaseller der Branche handelt. Rob Tognoni hat es dennoch am 11.02.2024 geschafft die Location mit seinen Fans richtig gut zu füllen. Scheinbar lassen sich die Freunde seiner Musik aus Berlin und dem Umland nicht lange bitten, wenn der „TasMANian Devil“ zum Tanz einlädt, egal an welchem Tag der Woche.

Rob Tognoni erfreute die Gäste des Konzertes quasi mit einem kleinen „Best Of“ seines Schaffens, welches sich vom „Jim Beam Blues“ (Shakin‘ the Devil’s Band, 2008), über „Blue Butterfly“ (Energy Red, 2012), „Black Chair“ (The Lost Album, 2014), bis hin zum „Rebel Rebel“, von seinem 2024 erschienenem Album Rebel erstreckte. Wie es sich für den Australier gehört, garnierte er seine Songs mit vielen kraftvollen und ausgiebigen Gitarrensoli, die genau den Geschmack der Rockgitarrenfreunde trafen.

Die Brandstifter legen in der Hafenbar Tegel Feuer – Langsam werden ihre Konzerte Kult

Die Brandstifter Beitragsbild

Die Brandstifter – Da werden Songs von King Crimson, den Small Faces, Humple Pie, Led Zeppelin, David Bowie und BBM (Jack Bruce, Ginger Baker und Gary Moore) gespielt, die keinen Vergleich zu scheuen brauchen. Wer nie die Chance hatte die Rock und Prog-Rock Sahnestücke dieser Giganten im Original zu erleben, ist bei den Brandtstiftern an der richtigen Adresse. Nicht nur Michael Brandt, der mit mit seinen Gitarrensoli auch den letzten Stromgitarrenfreund in seinen Bann zog, ist den Besuch eines ihrer Konzerte wert.

Diese Crew lebt Musik und beeindruckt das Publikum mit ihrer außergewöhnlichen Leistung ein ums andere Mal. Weshalb sich Eve und der ALTAMANN auch nicht darüber wundern, dass immer mehr Musikfreunde den Weg zu ihren Konzerten finden. Was noch zu sagen bleibt ist, dass das Konzert hervorragend war und die Band natürlich auch diesmal ihrem Ruf gerecht geworden ist der da lautet: „Wer zu ihren Konzerten geht, muss die nötige Zeit dafür mitbringen, denn früh ins Bett kommt an so einem Abend keiner.“ 😉

ZuckerMaul im Konzert – Der Ausflug von Kreuzberg an den Tegeler See hat sich gelohnt

ZuckerMaul Beitrag

ZuckerMaul – Die Mitglieder der Formation ZuckerMaul aus Berlin beschreiben ihre Musik als genreübergreifend, weil man sich musikalisch nicht einschränken möchte, wie sie selbst sagen. Was damit gemeint ist, zeigten die vier aus Kreuzberg angereisten Musiker dem Publikum bei ihrem Konzert am 01.02.2024 auf der Bühne der Hafenbar Tegel und der geneigte Musikfan war nicht selten überrascht wenn er nach und nach mitbekam, was da so zusammengeführt wurde.

ZuckerMaul sind spannend und herausfordernd. Wenn man sich auf ihre Herangehensweise an die Musik einlässt, erlebt man einen intensiven Abend übervoll mit musikalischen Ideen. Sie ist nichts für Rockpuristen die durchgängig nur „die eine“ Spielart auf Konzerten bevorzugen.

Das AUSZEIT-TRIO spielte ihr deutschsprachiges Mixprogramm im Kulturrestaurant Dicke Paula in Tegel

AUSZEIT im Kulturrestaurant Dicke Paula, Tegel

AUSZEIT-TRIO – An diesem Abend traten AUSZEIT vor das gespannte Publikum und brachten die Gäste des Abends ohne viel Probleme dazu, im Anschluss an ein leckeres Essen diverse „Verdauungstänzchen“ auf’s Parkett zu legen. Aber auch beim einfachen Sitz-Pogo in den Tanzpausen, waren zwischendurch alle Arme oben. Denn was AUSZEIT vortrug machte richtig Spaß!

Wildstreet (USA) am 23.Oktober 2023 „live… and loud“ in der Hafenbar Tegel | +++ AB JETZT IM VORVERKAUF! +++

ERIC JAYK

Wildstreet – Als eine der ersten Hardrock-Bands der Welt, die nach der Pandemie auf Tournee ging, hat die Band seit Februar 2021 über 400 Konzerte gespielt.

Die nächste Veröffentlichung ist für Ende 2023 geplant und wird von Dave Abbruzzese (Pearl Jam), Erik Eldenius (Billy Idol) und Guernica Mancini (ex-Thundermother) begleitet. Die Band hat gerade eine ausgedehnte 30-tägige Europatournee abgeschlossen, auf der sie ihre Musik in 12 Ländern und in vielen davon zum ersten Mal vorstellte.

Nun besuchen sie Europa ein zweites Mal in diesem Jahr und machen dabei auch einen Zwischenstopp in der Hafenbar Tegel Berlin, Germany. Rockfans sollten sich diesen Termin in ihrem Terminkalender markieren.

„Da haste Balin inne Ohren und innen Bauch“ – Das Kulturrestaurant Dicke Paula in Tegel | Hausmannskost und ein Konzert mit Berliner Gassenhauern, aber in NEU!

Dicke Paula in Tegel

Dicke Paula – Für die „Dicke Paula“ in der Schlieperstraße in Tegel gibt’s von uns das höchste Lob, dass du in Berlin erreichen kannst:„Dicke Paula“ – Da kannste nich Meckern! Eve und der ALTAMANN kommen gerne wieder.
Live-Musik und gutes Essen