Die Elektrische Männerwelt – Der Rockradio.de Live-Mitschnitt der Übertragung ihres Konzertes aus der Hafenbar Tegel Berlin vom gestrigen Abend dem 14.06.2024

Die Elektrische Männerwelt - Bandfoto 435x200 @Mario Sperling

Die Elektrische Männerwelt – Roh, ungeschliffen, direkt und wie immer mit einer ungebremsten Lust auf´s improvisieren, trat die Band in der Besetzung: Michael´Micki´ Westphal am Bass, Michael Schirmer Gitarre und dem Bandleader Kalle Kalkowski – Drums und Vocals, mit ihrer auf deutsch gesungenen Version der Musik des Jimi Hendrix vor das Publikum.

Rockradio.de hat das gesamte Konzert Live in Bild und Ton übertragen und präsentiert nun an dieser Stelle zum „nachsehen“ für all jene, die sich schweren Herzens dazu entschieden hatten lieber vor dem Fernseher abzuhängen – Die Elektrische Männerwelt live aus der Hafenbar Tegel Berlin.

Jason Ricci & The Bad Kind – Der Meister der Blues-Harp kommt nach Berlin +++ IM VORVERKAUF! +++

Jason Ricci & The Bad Kind 10.7.24 Hafenbar Tegel 1

Jason Ricci – Kürzlich ist Jason Ricci zum 3. Mal mit dem US Blues Music Award als bester Instrumentalist – Harmonica ausgezeichnet worden. Er zählt zu den größten Blues-Harp Instrumentalisten aller Zeiten. Modern Blues Harmonica z.B. listet ihn unter den Top-11 All-Time Blues Harp Greats.

Nun kommt Jason Ricci zu einem seiner nur 4 Deutschlandkonzerte 2024 mit seiner Band in die Hafenbar Tegel nach Berlin!

+++ JETZT TICKETS SICHERN! +++

Die Soul Thrivers debütierten am 29.05.2024 in der Hafenbar Tegel, Berlin

Dvora Davis bei ihrem Konzert in der Hafenbar Tegel, Berlin

Soul Thrivers – Dvora Davis mit ihrer starken Stimme, ihrer energiegeladenen Performance und ihrer sehr persönlichen Art das Publikum anzusprechen, war schnell der Mittelpunkt des Abends. Sie hatte keine Mühe dabei, das Publikum gefangen zu nehmen und es in die Show einzubinden.

Routiniert unterstützen die Musiker die Sängerin bei ihrem Programm, so als ob sie schon Jahre in dieser Besetzung zusammen spielen würden. Auch der bei diesem Konzert mit der Band debütierende Keyboarder Jonah Schwickert fügte sich nahtlos in die Gruppe ein und lieferte zusammen mit seinen Bandkollegen eine absolut vorzügliche Leistung ab.

Die Bohemiens ließen am 24.05.2024 eine „Desert Breeze“ durch das SWART Bier & Weinlokal wehen

Bohemiens SWART

Bohemiens – Dass das was die Bohemiens mit ihren „Bohemian Oil Can Instrumenten“ auf die Bühne bringen ein ausgewachsener und interessanter Spaß für den Musikfreund ist, hat der ALTAMANN ja schon nach dem letzten Konzert geschrieben. Ein spannend arrangierter Stilmix aus Americana, Indiefolk, Alternative Countryrock, Roots- und Bluesrock, in bester Ausführung dargeboten und ein Leckerli für diejenigen, die gerne einmal das Genre wechseln oder es einfach nur einmal etwas gemächlicher angehen lassen wollen.

Daran hat sich auch nichts geändert. Aber nachdem wir das gesamte Ergebnis der Arbeit der Bohemiens gesehen haben, also mit allen Fünfen und Video, in dem die gesamte Geschichte des Albums „DESERT BREEZE“ in einer Mischung aus realen und fiktiven Bildern erzählt wird müssen wir schon sagen, dass die komplette Show noch einmal eine ganz andere Nummer darstellt.

Long Ago, Far Away – Billy Goodman präsentiert am 23.05.2024 sein neues Album im Sally Bowles

Billy Goodman CD_Release im Sally Bowles

Billy Goodman – Obwohl eher ein ruhiges Stück Musik, steckt in dieser Produktion eine enorme Kraft, die den Zuhörer fesselt und bis zum letzten Ton aufmerksam bleiben lässt.

Der wunderbare Folk-Blues des Billy Goodman überzeugt durch geschickt angelegte Songs, die ihre Intensität aus starken Texten, einer sensiblen Interpretation und der trotz gewollt sparsamen Instrumentierung überzeugenden Qualität der Tracks beziehen.

Die Hanno Bruhn Gang präsentiert mit „Live aus der Hafenbar – Tegel 2023“ das vermutlich letzte Album der Band.

Hanno Bruhn Gang Live in der Hafenbar - Tegel 2023

Die Hanno Bruhn Gang – Auf dieser CD ist die ganze Faszination dieses außergewöhnlichen Abends und das Feeling, das bei solch einem Live-Konzert vor Ort zu spüren ist hervorragend eingefangen worden. Es macht das anhören dieser Scheibe zu einem Hörerlebnis „fast wie in echt“ und „selbst dabei gewesen“.

Über 80 Minuten des Abschiedskonzertes wurden mitgeschnitten und mit launigen Anekdoten aus dem langen Musikerleben des Hanno Bruhn versetzt auf eine Doppel-CD gepresst. Dazu gibt es als Bonus ein Remake des bereits 1984 erschienen Songs „Umwelt“ weil die Band der Meinung ist, dass das Thema Umwelt heute aktueller ist denn je.

Krissy Matthews and Friends legten in der Hafenbar Tegel Feuer und niemand hatte Lust darauf es zu löschen – Das ´Krissy Matthews & Friends´ Record Release Konzert

Krissy Matthews and Friends in der Hafenbar Tegel

Krissy Matthews and Friends – Das „Paket“ das Krissy Matthews für diesen Termin geschnürt hatte war Sonderklasse. Auch wenn die beiden Frontfrauen bisher nur eingeweihten Fans bekannt gewesen sein sollten, ist das nach ihrer Performance und nach der Tour, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit komplett anders.

Matthews Energie und die unglaubliche Spielfreude des gesamten Ensembles übertrug sich wie schon beim ersten Besuch an gleicher Stelle, direkt auf die Gäste des Abends und sorgte für eine maximal-eskalierende Stimmung. Dabei spielte es keine Rolle, ob Matthews das Publikum mit seinen atemberaubenden Soli oder Improvisationen verwöhnte oder ob die beiden Sängerinnen mit ihren kraftvollen Stimmen die Zuhörer förmlich „weg knallten“.

MasterPeace – The Dylan Projekt live im Maschinenhaus Berlin

MasterPeace Beitrag

MasterPeace – Um das gleich zu klären, was MasterPeace mit ihrem „The Bob Dylan Projekt“ machen, funktioniert so perfekt, dass man denken könnte Dylan hat die Tracks auch in dem Bewusstsein geschrieben, dass diese Band sie irgendwann auf ihre Art betrachten wird. Da braucht jetzt aber kein eingefleischter Dylan-Purist aus der Hose springen um sich aufzuregen, sondern kann ganz beruhigt bleiben. Denn MasterPeace kratzen nicht an dem Ikonen-Status Dylan´s, sondern gehen behutsam und sehr professionell mit seinen Songs um.

Die Band schafft mit ihren „Bearbeitungen“, in der Hauptsache arrangiert von Wolfram Bodag und Tobias Hillig neue Songs fernab von dem, was man sonst unter dem Label Cover-Band verstehen könnte, weshalb man sie deshalb auch nicht wirklich als solche einordnen sollte. Ihre Interpretationen des Materials, gepaart mit der famos agierenden Steffi Breiting, deren raue und großvolumige Stimme das ganze abrundet, geben den Stücken eine eigene, mit viel Liebe gewählte Farbe und einen mitunter sehr sanften Charakter